Deutschland/Schweiz. ​Ein Gleiss Lutz-Team hat Immobilienverwalter Reanovo beim Erwerb der Optima-Gruppe beraten: Der Marktführer in Deutschland baut damit seine Position aus.

Der Vollzug des Kaufvertrages steht noch unter dem Vorbehalt der üblichen behördlichen Genehmigungen, so die beratende Kanzlei. Reanovo ist deutscher Marktführer in der Immobilienverwaltung und Teil der Emeria-Gruppe, dem Marktführer in Europa. Diese wiederum werde von der Partners Group, einer international tätigen, börsennotierten Investmentgesellschaft mit Hauptsitz in der Schweiz kontrolliert.

Ein Wachstumsschub

Die Optima-Gruppe hat den Hauptsitz in Berlin und verwaltet laut den Angaben knapp 33.000 Wohn- und Gewerbeeinheiten. Damit steige die Zahl der von Reanovo verwalteten Wohneinheiten durch die Übernahme auf rund 150.000. Zudem übernimmt Reanovo die rund 400 Mitarbeiter des Unternehmens und wachse damit auf knapp 1.300 Mitarbeitende.

Damit handelt es sich bei dieser Übernahme um die größte Transaktion am deutschen Immobilienverwaltermarkt der vergangenen Jahre, heißt es. Zu den wesentlichen Geschäftsfeldern der Optima-Gruppe gehören das Property Management für institutionelle Auftraggeber, die WEG- und Mietverwaltung, das Infrastrukturelle Facility Management und der Immobilienvertrieb.

Das Beratungsteam

Das folgende Gleiss Lutz-Team war für Reanovo im Rahmen der Transaktion tätig: Thomas Menke (Partner, Federführung, M&A), Steffen Krieger, (Partner, Arbeitsrecht, beide Düsseldorf), Johann Wagner (Partner, Steuerrecht, Hamburg), Reimund von der Höh, Friedrich Baumgärtel, Kai Zimutta (alle M&A), Antonia Harbusch (Kartellrecht), Florian Wieg (Arbeitsrecht, alle Düsseldorf), Philip Niemann (Steuerrecht, Hamburg), Konrad Discher (Counsel), Maximilian Leisenheimer (beide Immobilienrecht, beide Frankfurt), Thomas Fritsche (Öffentliches Recht), Simon Wegmann (Datenschutz), Jan Hinrichs (IP/IT, alle Berlin) und Manuel Klar (Datenschutz, München).



Link zur Fundstelle (Quellenangabe)

Warenkorb
Scroll to Top