Bild: YouTube
Im aktuellen L’Immo-Podcast spicht Gastgeber Dirk Labusch mit Sven Keussen, geschäftsführender Gesellschafter bei Rohrer Immobilien und Dr. Christian Osthus, Justiziar beim Immobilienverband Deutschland IVD

Zahlt der Makler für einen Tipp eine Provision, ist das normal. Immer wieder wird das Konstrukt der Tippgeberprovision jedoch dafür verwendet, die Provisionsteilung zwischen Verkäufer und Käufer zu unterlaufen. Gastgeber Dirk Labusch diskutiert im L’Immo-Podcast mit Sven Keussen von Rohrer Immobilien und IVD-Justiziar Dr. Christian Osthus.

Eine NDR-Recherche machte es deutlich, viele Makler auch namhafter Unternehmen erliegen der Versuchung, dem Käufer einen Teil der Provision gesetzeswidrig zurückzuerstatten. Welche Folgen hat dieses Vorgehen? Erhält künftig der Käufer sogar einen Anspruch darauf, beim Makler nachzufragen, welche Provisionen mit der Verkäuferseite vereinbart wurden?

Es gibt bereits Stimmen, die sagen, das Gesetz zur Neuregelung der Maklerprovision habe seinen Zweck, nämlich Provisionen auf breiter Front zu senken, nicht erreicht. Kommt nun doch das Bestellerprinzip? Darüber sprechen heute im L’Immo-Podcast Sven Keussen, geschäftsführender Gesellschafter bei Rohrer Immobilien, und Dr. Christian Osthus, Justiziar beim Immobilienverband Deutschland IVD.

L’Immo auf allen Plattformen

Der Podcast von Haufe.Immobilien erscheint regelmäßig – mit spannenden Menschen, Meinungen und Themen aus der Immobilienwirtschaft.

Damit Sie keine Folge verpassen, kündigen wir Neuerscheinungen immer auf unseren Online-Seiten, im Newsletter und in unseren Social-Media-Kanälen an.

Oder folgen Sie uns einfach gleich auf:



Spotify



Youtube



Deezer



Google-Podcasts



Apple-Podcasts



Podigee

Produktempfehlung



Link zur Fundstelle

Shopping Cart
Nach oben scrollen