„Seit der Gründung 2013 ist CAPERA eindrucksvoll gewachsen. Die Unternehmensentwicklung und die starke Nachfrage unterstreichen die hohe Servicequalität. Gemeinsam mit denkmalneu werden wir diesen Erfolgskurs vorantreiben und das Angebot für Investoren und Partner weiter ausbauen. Die Integration von CAPERA in die SORAVIA-Tochtergesellschaft ADOMO und Kooperation mit einem erfolgreichen, etablierten Partner ist ein weiterer Meilenstein unserer langfristigen Expansionsstrategie am begehrten deutschen Immobilienmarkt“, erklärt Erwin Soravia, CEO von SORAVIA.

„Die Vernetzung von Expertise steht seit der Gründung von denkmalneu im Mittelpunkt unserer Tätigkeiten. Bestes Beispiel hierfür ist unsere erfolgreiche Zusammenarbeit mit SORAVIA. Mit dem gemeinsamen Erwerb von CAPERA intensivieren wir die Partnerschaft. Die Bündelung unserer Kompetenzen schafft optimale Voraussetzungen für die Weiterentwicklung von CAPERA und nachhaltiges Wachstum“, ergänzt Jürgen Dziumbla, Gründer und Geschäftsführer von denkmalneu.

„Mit SORAVIA und denkmalneu haben wir ideale strategische Partner und neue ‘Best Owner’ für unser Property-Management-Geschäft gefunden. Eingebettet in einen führenden deutschsprachigen Immobilienkonzern eröffnen sich für CAPERA zahlreiche neue Möglichkeiten die Wachstumsgeschichte erfolgreich weiterzuschreiben. Gleichzeitig setzen wir bei CORESTATE mit dem Verkauf einen weiteren Meilenstein auf dem Weg hin zu einem fokussierten Investmentmanager“, führt Stavros Efremidis, CEO der CORESTATE Capital Group, aus.

Nutzung von Synergien

Innerhalb der SORAVIA-Gruppe wird CAPERA in das Tochterunternehmen ADOMO Deutschland integriert. SORAVIA und denkmalneu setzen zur Fortführung der weiteren Expansion langfristig auf die stabile Managementstruktur von CAPERA. ADOMO hat sich auf die Bereiche Facility- und Property-Management spezialisiert und bietet CAPERA optimale Synergiemöglichkeiten für weiteres, nachhaltiges Wachstum im deutschen Raum. Schon heute betreuen die mehr als 320 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von CAPERA mit 15 Standorten in Deutschland und einer Niederlassung in Österreich rund 30.000 Wohn- und Gewerbeeinheiten für Immobilieneigentümer, Asset Manager, Fondsinitiatoren und Wohnungsbaugesellschaften. Künftig wird CAPERA auch mit der Verwaltung von SORAVIA Immobilienprojekten nach Fertigstellung betraut.

Mit dem Kauf von CAPERA verstärkt SORAVIA zudem die strategische Partnerschaft mit der auf die Geschäftsfelder Property, Hospitality und PropTech spezialisierten denkmalneu-Unternehmensgruppe. Gemeinsam haben SORAVIA und denkmalneu bereits Erfolgsprojekte wie das Munich City Portfolio in München oder das Hotel Bonvecchiatti in Venedig entwickelt. Die Einbettung von CAPERA in das SORAVIA Tochterunternehmen ADOMO sowie die Kombination der Stärken und Kompetenzen der neuen Eigentümer schaffen den optimalen Rahmen für weiteres, nachhaltiges Wachstum sowie für die Weiterentwicklung hochqualitativer Services für Investoren und Partner.





Link zur Fundstelle (Quellenangabe)

Warenkorb
Scroll to Top