[ad_1]

Am interkommunalen Workshop der DENA nahmen teil, vorne von links: Herr Heimhardt, Fachbereich 2 – Bürgerdienste und Stadtentwicklung, Stadt Ennepetal; Herr Pietzner, E1 Energiemanagement GmbH, Leiter Projektentwicklung und Vertrieb; Herr Trode, Kaufmännisches Büro, Energieberater Stadt Ennepetal; Herr Bremer, Fachbereich 2 – Liegenschaften und Immobilienverwaltung der Stadt Ennepetal || Stehend, v.l.: Bürgermeister Stephan Langhard, Herr Wemper, Finanzen, Kassenverwaltung Stellvertretender Abteilungsleiter; Frau Schicketanz, Technische Betriebe Gevelsberg Technik und Planung, Stadt Gevelsberg; Herr Lorenz, Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena), Frau Gnauck, Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena), Expertin Quartier & Stadt; Herr Dr. Flesch, Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena), Seniorexperte Energieeffiziente Gebäude; Herr Holper, ECO2 Consulting GmbH- GF, Berater; Frau Pantiou, energy4climate, Fachexpertin kommunaler Klimaschutz; und von der Stadt Schwelm Thomas Striebeck, als Leiter des Technischen Immobilienmanagements und Klimamanager Michael Bush (Foto: Stadtverwaltung Schwelm / Heike Rudolph)

Schwelm. Im Schwelmer Rathaus interkommunales Gespräch mit Deutscher Energie Agentur

In der Ratssitzung am 24. Februar dieses Jahres konnte Bürgermeister Stephan Langhard die gute Nachricht mitteilen, dass Schwelm zu den 100 Städten zählt, die am Modellprojekt der Deutschen Energie Agentur (DENA) zur Einführung eines Einsparcontractings (ESC) teilnehmen. Laut DENA kann das Modellprojekt mit dem sprechenden Namen „CO2ntracting: build the future!“ sogar zum bundesweiten Vorbild für Kommunen werden, die ihre Bestandsgebäude C02-neutral machen wollen.

Genau darauf arbeitet die Stadt Schwelm bereits hin, hatte der Stadtrat doch Ende 2019 die Erstellung eines Konzeptes zur Einführung einer Gebäudeleitlinie beschlossen. Im Juni 2021 sprach sich der Liegenschaftsausschuss einstimmig für die Einführung eines Einsparcontractings (ESC) aus sowie für die Teilnahme am DENA-Modellprojekt. Und am 24. Februar, als der Stadtrat einstimmig die Einführung einer energetischen Gebäudeleitlinie beschloss, traf die gute Nachricht ein, mit der DENA für dieses Vorhaben einen starken Partner an der Seite zu haben.

Die Dena unterstützt ihre Modellkommunen auf dem Weg zur Einführung und Umsetzung des Einsparcontractings durch kostenfreie Beratung für Vergabe und Umsetzung und garantiert Know-How-Transfer durch erfahrene Berater und das DENA –Team. Zudem erfolgen eine Qualitätssicherung durch Beratung nach dem DENA Leitfaden und der Erfahrungsaustausch im Netzwerk mit anderen Kommunen und Experten.

Nun hatte die Stadt Schwelm als Modellkommune im Schwelmer Rathaus einen von der DENA angesetzten ausführlichen Workshop organisiert, um Möglichkeiten der weiteren interkommunalen Zusammenarbeit mit den Städten Gevelsberg und Ennepetal beim Einsparcontracting auszuloten. Und das erfolgreich, wie erste konkrete Ergebnisse belegen. Man erzielte Einigkeit darin, dass das gemeinsame Ziel die CO2-Neutralität sein muss und beschloss ein weiteres gemeinsames Vorgehen.

Anzeigen

[ad_2]

Link zur Fundstelle (Quellenangabe)

Warenkorb
Nach oben scrollen