Übernahme: Vonovia macht Deutsche Wohnen ein neues Angebot

Der Immobilienriese Vonovia möchte seinen Konkurrenten das Berliner Unternehmen Deutsche Wohnen übernehmen. Nach der – bereits zum zweiten Mal – geplatzten Fusion (» der VDIV berichtete) hat der DAX-Konzern Vonovia der Deutsche Wohnen ein neues Angebot vorgelegt. In einem dritten Anlauf sollen die Aktionäre nun zum Verkauf gebracht werden.

Das letzte Angebot scheiterte, da die gesetzte Mindestannahmeschwelle nicht erfüllt wurde. Die Offerte reichte nicht, um die Akzeptanz der Aktionäre zu sichern. Derzeit hält die Vonovia rund 30 Prozent der Deutsche Wohnen, angestrebt wird der Kauf von mindestens der Hälfte der Anteile. Die neue Offerte beläuft sich auf 19 Milliarden Euro und wurde somit um eine weitere Milliarde aufgestockt. Das Gebot wird auf 53 Euro bar pro Anteil erhöht, wie die beiden Unternehmen mitteilten.

X
X