Testen Sie Ihr Fachwissen

0%

Die Ergebnisauswertung erhalten Sie, wenn Sie das Quiz beendet haben.

Die Zeit ist leider abgelaufen.


hausverwaltung

Testen Sie Ihr Wissen zu den Themen

Mietverwaltung und Betriebskosten

Testen Sie Ihr Wissen 100% kostenlos.

Zufällig zusammengestellt aus einem Pool mit vielen verschiedenen Fragen.

© 2022 by Uwe Effenberger

tail spin

Die Anzahl der verbleibenden Versuche ist 5

1 / 12

Kategorie: Betriebskosten

1. Nach welchen Buchungsprinzipien darf eine Betriebskostenabrechnung erstellt werden?

2 / 12

Kategorie: Mietverwaltung (Wohnraum)

2. Als Verwalter kann ich meinem vermietenden Auftraggeber einen Tipp hinsichtlich seines vertragsverstoßenden Mieters geben: den Ausspruch einer Abmahnung. Was rate ich?

3 / 12

Kategorie: Heizkosten

3. Im Dezember 2021 wurde die Heizkostenverordnung novelliert. Was hat sich dabei geändert?

4 / 12

Kategorie: Technik

4. Mit der Instandhaltung von Gebäuden werden verschiedene Ziele verfolgt. Welche der nachfolgend genannten gehören dazu?

5 / 12

Kategorie: Mietverwaltung (Wohnraum)

5. Welche Freiheiten hat der Vermieter im frei finanzierten Wohnraum (im Gegensatz zum öffentlich gefördertem Wohnraum)?

6 / 12

Kategorie: Mietverwaltung (Wohnraum)

6. Welche der unten aufgeführten Pflichten muss ein Wohnungsmieter erfüllen?

7 / 12

Kategorie: Mietverwaltung (Wohnraum)

7. Sie sind Mietverwalter:in und sollen „den Mieter irgendwie loswerden“. Was ist richtig?

8 / 12

Kategorie: Technik

8. Falls Sie bei einer Wohnungsbegehung schwarze Flecken an der Wand feststellen, welche Aussagen sind richtig?

9 / 12

Kategorie: Mietverwaltung (Gewerbe)

9. Was macht das Gewerberraummietrecht charakteristisch aus?

10 / 12

Kategorie: Mietverwaltung (Wohnraum)

10. Ihr Mieter soll eine Kaution hinterlegen. Was ist da möglich?

11 / 12

Kategorie: Technik

11. Der Taupunkt einer Außenwand liegt an der Innenseite einer Wohnung. Welche Folgen könnten daraus entstehen?

12 / 12

Kategorie: Betriebskosten

12. Was gehört zu den Mindestangaben einer Betriebskostenabrechnung!

Ergebnis ansehen

Mit der Absendung abonnieren Sie meinen Newsletter und akzeptieren meine Datenschutzbestimmungen.
Es entstehen keine Kosten. Abmeldung jederzeit möglich.

Ihr Ergebnis ist

0%

0%

Die Ergebnisauswertung erhalten Sie, wenn Sie das Quiz beendet haben.

Die Zeit ist leider abgelaufen.


zertifizierter verwalter

Sind Sie schon fit für die IHK-Prüfung zum

"Zertifizierten Verwalter"?

Testen Sie Ihr Wissen 100% kostenlos.

Zufällig zusammengestellt aus einem Pool von über 120 verschiedenen Fragen.

© 2022 by Uwe Effenberger

tail spin

Die Anzahl der verbleibenden Versuche ist 5

1 / 25

Kategorie: WEG (kaufmännisch)

1. Wie hoch ist die Abrechnungsspitze und der Abrechnungssaldo?

Der Eigentümer Maier hatte gemäß Einzelwirtschaftsplan monatlich 250,00 € Hausgeld zu zahlen.

Im Abrechnungsjahr wurden von ihm die Monate März, Mai und August nicht bezahlt. Alle anderen Monate wurden vollständig ausgeglichen. Die Zahlungen waren im jeweiligen Monat fällig.

Die Ist-Kosten inkl. Erhaltungsrücklage betrugen im Abrechnungsjahr 4.000,- €.

2 / 25

Kategorie: WEG (allgemein)

2. In welchen Fällen sind Sie als WEG-Verwalter:in zuständig?

3 / 25

Kategorie: Technik

3. Die Sicherstellung von Ver- und Entsorgung eines Gebäudes gehört zu den Aufgaben eines Hausverwalters. Welche der nachfolgenden Tätigkeiten wird nicht den Aufgaben zur Versorgung und Entsorgung zugerechnet?

4 / 25

Kategorie: WEG (allgemein)

4. Welche der folgenden Aussagen ist richtig?

5 / 25

Kategorie: Technik

5. Risse in der Fassade müssen nicht immer sofort saniert werden. Bis zu wieviel Millimeter Rissstärke kann bis zur nächsten Fassadensanierung gewartet werden?

6 / 25

Kategorie: WEG (kaufmännisch)

6. Zum Sondereigentum des Eigentümers Peter Haupt gehören außer der Wohnung auch noch der Garten und die Terrasse. Der PKW-Stellplatz Abs. 5 ist ein Sondernutzungsrecht.

WEG-Übung Sondereigentum

Zum Vergrößern bitte anklicken

Wie viel Kosten träft Herr Haupt, wenn nichts vereinbart ist und die gesetzliche Regelung gilt?

7 / 25

Kategorie: Recht

7. Das Erbbaurecht – was ist richtig?

8 / 25

Kategorie: WEG (allgemein)

8. Das Wohnungseigentumsgesetz regelt die Pflichten Dritter. Was ist mit „Dritten“ gemeint?

9 / 25

Kategorie: Heizkosten

9. Bei welchen  Heizungs- und Warmwasserversorgungsanlagen gelten die Vorschriften der Heizkostenverordnung?

10 / 25

Kategorie: WEG (allgemein)

10. Welche baulichen Veränderungen kann jeder Eigentümer von der Gemeinschaft verlangen und hat sogar einen Rechtsanspruch darauf, dass ihm diese gestattet werden?

11 / 25

Kategorie: WEG (allgemein)

11. Welche Aussagen zu Öffnungsklauseln sind richtig?

12 / 25

Kategorie: Recht

12. Welche der nachfolgenden Inhalte sind für einen schriftlichen Kaufvertrag gesetzlich vorgeschrieben?

13 / 25

Kategorie: Technik

13. Der Putz an 15% der Fassade ist abgeplatzt. Es sind schon Feuchteschäden in einigen Wohnungen sichtbar. Der Verwalter wird von den Eigentümern beauftragt hier eine Lösung zu finden. Welche der nachstehenden Aussagen ist falsch?

14 / 25

Kategorie: WEG (allgemein)

14. Welche der nachfolgenden Versicherungen gehören zu den gebäudebezogenen Versicherungen?

15 / 25

Kategorie: Recht

15. Welche Gesetze und Verordnungen sind für eine WEG-Verwaltung in der Regel relevant?

16 / 25

Kategorie: Recht

16. Welche Aussagen zum Nießbrauch treffen zu?

17 / 25

Kategorie: WEG (allgemein)

17. Beschluss der Eigentümerversammlung

Herr Müller arbeitet in einem Immobilienunternehmen und verwaltet mehrere WEG-Anlagen. Er hat in einer Eigentümerversammlung der WEG Uferweg 1 die Instandsetzung der Außenfassade beschlossen. Diese Maßnahme soll über die Erhaltungsrücklage finanziert und zeitnah in Auftrag gegeben werden.
C erhält durch das zuständige Amtsgericht die Anfechtung dieses Beschlusses durch Miteigentümer E. Der E beanstandet, dass der Beschluss nicht ordnungsgemäßer Verwaltung entspricht und diese Maßnahme viel zu teuer sei.

Wie sollte C nun vorgehen?

18 / 25

Kategorie: WEG (allgemein)

18. In einer Eigentümergemeinschaft gibt es 20 Wohnungen und 20 Garagen. Die Garagen sind als Sondereigentum ausgewiesen. Gelten für die Garagen ebenfalls die Vorschriften über das Wohnungseigentum?

19 / 25

Kategorie: Heizkosten

19. In welchem Verhältnis sind Heiz- und Warmwasserkosten zu verteilen?

20 / 25

Kategorie: Technik

20. Was sollte in einem Leistungsverzeichnis eines Dienstleisters (z.B. Hausmeister) enthalten sein?

21 / 25

Kategorie: WEG (allgemein)

21. Die neue Jahresabrechnung wurde erstellt. Was ist zu beachten?

22 / 25

Kategorie: WEG (kaufmännisch)

22. Ein Wohnungseigentümer zahlt seine Hausgeld (Vorschüsse) mehrere Monate nicht. Was ist hier richtig?

23 / 25

Kategorie: Sonstiges

23. Welche Pläne gehören komplett zu den Bauvorlagenzeichnungen?

24 / 25

Kategorie: Recht

24. Welche Aussagen zur Einräumung und zur Aufhebung von Sondereigentum sind richtig?

25 / 25

Kategorie: Technik

25. Falls Sie bei einer Wohnungsbegehung schwarze Flecken an der Wand feststellen, welche Aussagen sind richtig?

Ergebnis ansehen

Mit der Absendung abonnieren Sie meinen Newsletter und akzeptieren meine Datenschutzbestimmungen.
Es entstehen keine Kosten. Abmeldung jederzeit möglich.

Ihr Ergebnis ist

0%

Schnell, günstig und sicher zum "Zertifizierten Verwalter"

Sparen Sie Zeit und Geld bei der Vorbereitung auf die Prüfung zum "Zertifizierten Verwalter".
Weisen Sie Ihre Fachkompetenz mit einem IHK-Zertifikat nach und gehören Sie zur Elite.
Nach oben scrollen